DSC 0132

So sehen sie Überraschungssieger vom heimischen SCM aus. Von links:, Steuermann Jules Tronquet, Taktikerin Vivienne Voges sowie Henry Fock und Niklas Rutsch.

 

Beim 2.Event der Deutschen Junioren Segel Liga (DJSL) West hat alles gepasst. Es gab satt Wind, motivierte Teams, eine erstklassige Wettfahrtleitung und einen Super Landservice und - dank fachkundiger Live Moderation - ein begeistertes Publikum beim Herzschlagfinale. Das sagte nicht jemand vom gastgebenden Club SCM aus Münster sondern der Initiator der DJSL West Joachim Hellmich vom Möhnesee.  Die Seglervereinigung Wuppertal gewinnt das grossartige Stadion Segelevent der Junioren-Liga WEST am Aasee in Münster beim SCM. Der Gastgeber, Segel Club Münster, wird nach extrem spannendem Finale zweiter vor dem Westfälischen Yachtclub Delecke vom Möhnesee.


Die Seglervereinigung Wuppertal mit Ihrer relativ jungen, aber erstklassigen Crew gewinnt in bester Manier das großartige Event in der Segelarena der Junioren-Liga WEST am Aasee in Münster beim SCM. Aber dahinter legte die SCM Crew mit Steuermann Jules Tronquet, Taktikerin Vivienne Voges, sowie den Vorschot- und Gennakertrimern Niklas Rutsch und Henry Fock einen grandiosen Schlussspurt hin. Ab Dienstagmittag (2. Renntag) legten die Vier einen Regatta Sieg nach dem anderen hin und dank anfeuerndem Publikum – es waren sicher über 350 Zuschauer am Ufer – wurden sie immer besser. So rückten sie im Fernduell – die moderne Technik der Standortbestimmung via GPS Tracker  und die live Tabelle machen es möglich jeweils den Zwischenstand zu sehen – dem die ganze Zeit immer vor ihnen liegenden Westfälischen Yachtclub Delecke (Möhnesee)  immer dichter ans Heck. Und in den letzten beiden Rennen machte die SCM Crew den Sack zu. Zwei Siege, aus zum Teil gar nicht so guter Position sorgten dafür, dass der bis dato Zweite WYD im Gesamtklassement überholt wurde und die Münsteraner mit 0,5 Punkten vor den Sauerländern ins Ziel gehen konnten und damit am Schluss zweite wurden.

 

DSC 0185

Das Siegertreppchen 1. Seglervereinigung Wuppertal Mitte , 2. Segel Club Münster und rechts Westfälischer Yachtclub Delecke.

 


Die 3 Vereine vertreten den Westen auch zum Ligapokal in Glücksburg und fahren zum Finale der Deutschen Junioren-Liga am 05.11.2017 nach Berlin. Die Münsteraner Crew fährt wegen des heimischen Aasaeepokal´s der Piraten nur nach Berlin.   
Die elf Crews segelten insgesamt 36 Läufe – alle halbe Stunde erfolgte ein Start. Montags machte der böige und sehr starke Wind den Teams schwer zu schaffen. Dienstag gab es am Aasee ideale Wettfahrtbedingungen.  
 Die gesamte Leistungsstärke der Ligacrews war hoch und steigerte sich von Rennen zu Rennen, so dass die Felder immer enger zusammen rückten und die letzten Läufe bei moderatem Wind besonders spannend waren. Der befreundete Segelclub Hansa Münster mit der sehr jungen Steuerfrau und Jugendtrainerin Anika Sprakel wurde leider unter Wert geschlagen und landete auf Platz elf. Aber auch die Wuppertaler Crew war sehr jung und dabei in allen Belangen supergut- wahrscheinlich weil sie besonders gut eingespielt waren.  

 

DSC 0102


Das moderne, sehr auf die Zuschauer und Mediengerechte Präsentation ausgerichtete Format des Liga Segelns mit völlig gleichen Booten in kurzen, sehr spannenden 30 Minuten Regatten setzt sich,  wie das trotz Giro lebhafte Interesse der Zuschauer zeigt, immer mehr durch. Diese Art des Regattasegelns erfordert durch die gestellten Boote, die Jury auf dem Motorboot und die schnellen Wechsel sowie den hohen Technikeinsatz, von den gastgebenden Clubs allerdings enormes Engagement und Personaleinsatz. Dabei hilft natürlich, dass die Heinz Nixdorf Stiftung zur Förderung des Segelsports über vier eigene und für die Events charterbare J70  Boote verfügt. Ein weiteres Boot hatte der Segelclub Sorpesee Iserlohn mit an den Aasee gebracht. So standen dem SCM mit seinen beiden Hakvoort J70 Booten insgesamt sieben Boote incl. Reserveschiff zur Verfügung. Die elf Mannschaften segeln immer entweder mit fünf oder sechs Booten in einem Flight.
Seglerisch und als Toppregatta ist dieses Event der Deutschen Junioren Segel Liga West das Highlight des Jahres für den SCM. Allerdings gibt es in 14 Tagen mit dem Aaseepokal der Piraten mit gut 80 Crews bald wieder ein Segel Großereignis auf den Aasee. Vorher veranstaltet der Segelclub Hansa Münser den Laser Cup. Münster ist nicht nur eine erfolgreiche Reiter- und Radfahrerstadt, sondern hat mit dem Aasee ein national bekanntes Regattarevier.

Weitere Bilder ©Andreas Dick mcfly37

Link zur Tabelle